Projekt Digitales Sammlungsmanagement

Über uns

Seit September 2019 wird die Sächsische Landesstelle für Museumswesen durch das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement unterstützt. Das Team berät Museen bei der digitalen Erschließung ihrer Sammlungen, unterstützt sie bei der Online-Publikation ihrer Bestände und in allen Fragen von digitalen Anwendungen in Vermittlung und Kommunikation in und von Museen und ihren Ausstellungen. Zum Beratungsangebot gehört ebenso die Unterstützung und Begleitung digitaler Wandlungsprozesse in den Organisationsstrukturen. Das Projekt endet im Dezember 2024, die Digitalisierung der Museen im Freistaat Sachsen wird als Daueraufgabe bestehen bleiben.

Unsere Themen

Die Sammlungsdokumentation gehört zu den Kernaufgaben der Museumsarbeit. Das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement berät und unterstützt, wenn Ressourcen wie Zeit, Geld, Personal oder Know-how fehlen. Gemeinsam mit den Museen sollen museumseigene Sammlungen erschlossen und digitalisiert werden – für die digitale Zugänglichkeit von Kulturerbe und für zukunftsfähige Museumsarbeit.  

Beratungsschwerpunkte des Projektteams sind die Themenfelder Sammlungsdokumentation, Digitale Strategie, Online-Objektpublikation und Digitale Angebote. 

Die Kontaktinformationen der Projektmitarbeiterinnen und -mitarbeiter finden Sie unter:
Team

Um den Austausch unter Sachsens Museen untereinander zu fördern, wurde  2021 die Gründung einer selbstorganisierten AG Digitalisierung Sachsen initiiert. 

Ziel ist es, eine Möglichkeit für einen intensiveren kollegialen Austausch und für Diskussionen zu Themen der Digitalisierung zu schaffen. Die Arbeitsgruppe kann ein Weg sein, das Gespräch über digitale Brennpunkte in Sachsens Museen zu eröffnen und gemeinsam Fragen des Inventarisierens und Publizierens mit verschiedenen Datenbanken, von Online-Sammlungen und Online-Ausstellungen im Verbund zu diskutieren. Die Treffen der Arbeitsgruppe finden einmal im Quartal online statt, Termine entnehmen Sie bitte dem Terminkalender in der Rubrik Fortbilden

Das Programm des jeweils nächsten Treffens sowie der Zugangslink zur Veranstaltung werden über den Mitgliederverteiler versandt.

Falls Sie noch nicht Mitglied der AG Digitalisierung Sachsen sind und dies werden wollen, oder wenn Sie Beiträge anmelden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: landesstelle@skd.museum

Neben theoretischer Beratung und Forbildung steht auch die praktische Unterstützung vor Ort in sächsischen Museen im Fokus des Projektteams Digitales Sammlungsmanagement. So zählt unter anderem das Anfertigen von professionellen Objektfotografien sowie die Erschließung der digitalen Objekt- und Sammlungsinformationen zu den Angeboten des Projektteams. 

Eine besondere Form der Unterstützung stellt dabei das Sammlungscoaching dar, das eine intensive Betreuung des Museums über einen längeren Zeitraum hinweg beinhaltet. Mehr Informationen zum Sammlungscoaching gibt es unter:
Sammlungscoaching

Seit 2019 stellt der Freistaat Sachsen den nichtstaatlichen Museen in Sachsen Fördermittel im Bereich Digitalisierung zur Verfügung. Die Beantragung von Fördermitteln für Digitalisierungsprojekte bei der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen können bis zum 15. Oktober eines jeden Jahres für das folgende Haushaltsjahr gestellt werden.

Es empfiehlt sich, im Vorfeld der Antragstellung Kontakt zur Landesstelle beziehungsweise zum Projektteam Digitales Sammlungsmanagement aufzunehmen.

Detaillierte Informationen zum Förderprocedere finden Sie unter:
Fördern

Neben der direkten Beratung und Vor-Ort-Unterstützung stellt das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement diverse Handreichungen zu den Kernaufgaben der Museumsarbeit zur Verfügung.

Zusätzlich bieten wir Schulungen und Fortbildungen zu verschiedenen Themen der Digitalisierung an. Haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende sächsischer Museen sind herzlich eingeladen, an den Veranstaltungen teilzunehmen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aufgrund der beschränkten Kapazitäten ist es ratsam, sich rechtzeitig anzumelden – die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen entscheidet über die Vergabe der Plätze.

Unsere aktuellen Fortbildungsangebote zu digitalem Sammlungsmanagement, Dokumentieren, Online-Publikation sowie digitalen Anwendungen in Vermittlung und Kommunikation finden Sie unter:
Fortbilden

 

 

Materialien

Handreichungen

Projektteam Digitales Sammlungsmanagement

Handreichung 1: Erste Erfassung

Was bei der Ersterfassung von Museumobjekten beachtet werden sollte, lernen Sie in dieser Handreichung.

Projektteam Digitales Sammlungsmanagement

Handreichung 5: Bildrechte

Um im Paragraphen-Dickicht des Urhebergesetzes nicht die Orientierung zu verlieren, gibt Ihnen diese Handreichung einen Überblick über die Rechtslage.

Projektteam Digitales Sammlungsmanagement

Handreichung 2: Inventarnummern

Von Glas bis Holz: Ein kurzer Ratgeber zur fachgerechten, reversiblen und schonenden Objektbeschriftung.

Projektteam Digitales Sammlungsmanagement

Leitfaden Objektpublikation

Einen Leitfaden zur den verschiedenen Wegen und Portalen der Objektpublikation steht hier in Kürze zur Verfügung.

Ein Schreibtisch mit Laptop und Karteikarten
Projektteam Digitales Sammlungsmanagement

Handreichung 3: Objektfotografie

Alles Wissenswerte rund um die Objektfotografie – von der Ausleuchtung bis zur Wahl der Kamera – finden Sie in dieser Handreichung.

Weitere Materialien

Objekteingangsformular
Ein Objektannahme- oder Zugangsprotokoll für neu im Museum eingetroffene oder abgegebene Objekte kann in Kürze hier heruntergeladen werden.


Checkliste Datenbankauswahl
Eine Übersicht über bei der Auswahl einer neuen Datenbank zur Objektverwaltung zu beachtende Kriterien können Sie in Kürz hier herunterladen.


Checkliste Onlinepublikation
Wie die Onlinepublikation von Museumsobjekten umgesetzt werden kann und welche Services und Portale genutzt werden können, erfahren Sie in dieser Checkliste. 


Museale Sammlungen und Objekte online publizieren mit museum-digital
Grundlegende Informationen zum Verbundportal museum-digital finden Sie hier. 

Hier haben wir für Sie verschiedene Verbundportale zusammengestellt, die sich der Publikation von Museumsobjekten und Sammlungen widmen. 

 

Sammlungen aus Sachsens Museen sind in einer eigenen Domain von museum-digital abrufbar. 
https://sachsen.museum-digital.de/


Bundesweites Verbundportal für die Publikation vom Objekten aus Museen und Privatsammlungen. 
https://www.museum-digital.de/


Eine globale Suche nach Museumsobjekten ist möglich unter der Domain:

https://de.about.museum-digital.org/


Verbundportal europäischer Kultureinrichtungen zum Entdecken und Recherchieren von Kulturobjekten aller Art.
https://www.europeana.eu/de


Bundesweites Verbundportal von Archiven, Bibliotheken und Museen zum Entdecken und Recherchieren von Kulturobjekten aller Art. 
https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/


Kulturgut aus wissenschaftlichen und öffentlichen Bibliotheken sowie aus weiteren Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen des Freistaats Sachsen.
https://sachsen.digital/


Verbundportal für Nachlässe und Autografen in Bibliotheken, Archiven und Museen.
https://kalliope-verbund.info/


Digitaler Münzkatalog
https://www.kenom.de/index/ 


Verbunddatenbank zur Publikation von Beständen an Handzeichnungen und Druckgrafiken, bzw. deren fotografische Reproduktionen
Grafikportal: https://www.arthistoricum.net/netzwerke/graphik-vernetzt/graphikportal

Standards für Museen (Leitfaden) 
Übersicht über die Grundlegenden Arbeitsbereiche und Aufgaben im Museum sowie Hinweise zu deren Erfüllung und Verbesserung.
https://www.museumsbund.de/leitfaden-standards/


SPECTRUM 3.1. The UK Museum Documentation Standard -  Deutsche erweiterte Fassung 
Ins Deutsche übersetze Standards des Sammlungsmanagement SPECTRUM mit detaillierter Zusammenfassung aller Prozesse des Sammlungsmanagements.
https://www.smb.museum/fileadmin/website/Institute/Institut_fuer_Museumsforschung/Publikationen/Materialien/Sonderhefte/mat-Sonderheft_5-SPECTRUM_3_1.pdf


Objektzugang
Flow-Chart zur Visualisierung und Erläuterung aller Arbeitsschritte des Objektzugangs gemäß SPECTRUM-Standard. 
http://www.ag-sammlungsmanagement.de/images/sampledata/Dokumente/Kurzdiagramme/Verfahren-Objektzugang_Grafik-Text.pdf


Inventarisierung  
Flow-Chart zur Visualisierung und Erläuterung aller Arbeitsschritte der Inventarisierung gemäß SPECTRUM-Standard.
http://www.ag-sammlungsmanagement.de/images/sampledata/Dokumente/Kurzdiagramme/Verfahren-Inventarisierung_Grafik-Text.pdf


Leitfaden für die Dokumentation von Museumsobjekten 
Übersicht und Erläuterung aller Arbeitsbereiche für die Dokumentation von Museumsobjekten. Guter Einstieg in das umfangreiche Thema des Sammlungsmanagements. 
https://www.museumsbund.de/publikationen/leitfaden-fuer-die-dokumentation-von-museumsobjekten-2011/


GND für Kulturdaten (GND4C)
Informationen zu den Möglichkeiten der aktiven Erweiterung des GND-Vokabulars 
https://wiki.dnb.de/pages/viewpage.action?pageId=134055796


Museumsvokabular
Sammlung von kontrollierten Vokabularen und Thesauri zum Download: 
http://www.museumsvokabular.de/


Datenfeldkatalog zur Grundinventarisation
Datenfeldkatalog mit Erläuterungen zu Typ, Inhalt und Nutzen der zur Grunderfassung benötigten Datenfelder.
https://www.museumsbund.de/wp-content/uploads/2017/06/datenfeldkatalog.pdf


Digitale Grunderfassung. 10 Grundsätze (Handreichung)
Detaillierter Einblick mit praxistauglichen Handlungsempfehlungen in die besonderen Anforderungen der digitalen Grunderfassung.
https://www.museumsbund.de/publikationen/digitale-grunderfassung/


Minimaldatensatz für die Onlinepublikation von Objekten
Minimaldatensatz-Empfehlungen für Museen und Sammlungen 
Confluence: https://wiki.deutsche-digitale-bibliothek.de/pages/viewpage.action?pageId=120422678


DFG-Praxisregeln „Digitalisierung“
Übersicht der Standards zu allen organisatorischen, technischen und methodischen Fragen rund um die Digitalisierung und Erschließung von Museumsobjekten.
https://www.dfg.de/resource/blob/176108/898bf3574ad0ff3b1db525fa7d04c86c/12-151-v1216-de-data.pdf


Klimpel, Paul: In Bewegung. Die Rechtsfibel für Digitalisierungsprojekte in Kulturerbe-Einrichtungen
Zusammenfassung der aktuellen Rechtslage im Hinblick auf die Digitalisierung von Kulturgut mit Überblick über das Urheberrecht, Markenrecht und Persönlichkeitsrecht sowie über mögliche Lizensierungstypen.
https://www.digis-berlin.de/wp-content/uploads/2023/01/Handreichung_Recht_revVersion2023.pdf



Knaus, Gudrun: Leitfaden für digitales Sammlungsmanagement an Kunstmuseen
https://wissenschaftliche-sammlungen.de/files/7115/7357/2007/Knaus_Leitfaden_fuer_digitales_Sammlungsmanagement_an_Kunstmuseen_20191.pdf


Kreutzer, Till: Open Content – Ein Praxisleitfaden zur Nutzung von Creative-Commons-Lizenzen 
Detaillierte und praxistaugliche Anleitung zur Verwendung von CC-Lizenzen, um die Übertragung von Nutzungsrechten im digitalen Raum zu regeln.
https://meta.wikimedia.org/wiki/File:Open_Content_-_Ein_Praxisleitfaden_zur_Nutzung_von_Creative-Commons-Lizenzen.pdf


Götsch, Stephanie/Marchini, Chiara: Mitmachen! Museen in der Deutschen Digitalen Bibliothek. 
Dokumentation des Online-Seminars vom 19.10.2020 im Rahmen des digitalen Fortbildungsangebots der Museumsverbände Rheinland-Pfalz und Hessen.
https://www.museumsverband-rlp.de/fileadmin/user_upload/Verbandsseite/201019_Handreichung_Mitmachen_Museen_in_der_DDB.PDF


Video-Tutorials zur Objektfotografie des Museumsverbands Brandenburg
Museen in Brandenburg: Online-Tutorials:  https://www.museen-brandenburg.de/en/projekte/basic-course


Materialsammlung, Musterverträge, Tutorials etc. rund um die Online-Publikation von Objekten des Forschungs- und Kompetenzzentrum Digitalisierung Berlin (digiS):
https://www.digis-berlin.de/wissenswertes/


Internetauftritt der Nationalen Forschungsdaten-Infrastruktur für Kultur 
NFDI4Culture: https://nfdi4culture.de/de/index.html


Internetauftritt der Nationalen Forschungsdaten-Infrastruktur für Objekte 
NFDI4Objects: https://www.nfdi4objects.net/


Sammlungscoaching

Sammlungscoaching

Sammlungscoachings - Text

Seit 2022 führt das Projektteam eine Coaching-Initiative zum digitalen Sammlungsmanagement durch.
Dabei werden insbesondere mittlere und kleinere Museen intensiv über einen längeren Zeitraum in ihrer Sammlungsarbeit unterstützt, um eine Basis für die zukünftige Arbeit in diesem Bereich zu schaffen.
Die Unterstützung umfasst beispielsweise die Erstellung einer Sammlungsgliederung beziehungsweise einer Sammlungsbeschreibung, die Erarbeitung eines Workflows zur Erfassung und Inventarisierung von Objekten in Datenbanken sowie das Fotografieren und die Online-Publikation ausgewählter Bestände. Ziel der Initiative ist die Bereitstellung von Wissen und Werkzeugen zur museumsfachlichen Erfassung und Bearbeitung des in den Museen bewahrten Kulturgutes. Bei Interesse an einem Sammlungscoaching wenden Sie sich gern an das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen.

Sammlungscoaching – Das sagen die Museen:

Einblicke:

Blogbeitrag

Hilfe zur Selbsthilfe: Sammlungscoachings in Sachsen

Das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement gibt in diesem Blogbeitrag Einblicke in das Konzept des Sammlungscoachings in Sachsen.

Blogbeitrag

Sammlungscoaching in Radeburg

Über das in 2023 erfolgreich abgeschlossene Sammlungscoaching berichtet der Projektmanager des Heimatmuseums Radeburg – Heinrich-Zille-Kabinett, Robert Rösler, in diesem Blogbeitrag.

Blogbeitrag

Weiteres in Kürze!

Neben den bereits veröffentlichten Beiträgen gibt es in monatlichen Abständen mehr zum Sammlungscoaching aus Sachsens Museen zu erfahren.

Projektberichte

Das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement erstellt jährlich Berichte zu den erfolgten Maßnahmen und Tätigkeiten. Die Projektberichte zeigen: Bei allen Herausforderungen, vor denen die Museen standen, haben die sächsischen Häuser in ihre (digitale) Zukunft investiert.

Projektberichte - Teaser

Projektbericht 2021

Übersicht über die Ergebnisse des Projekts Digitales Sammlungsmanagement für das Jahr 2021.

Projektbericht 2022

Übersicht über die Ergebnisse des Projekts Digitales Sammlungsmanagement für das Jahr 2022.

Kooperationen und Projekte

Ein großer Vorteil der Digitalisierung besteht in der einfachen Kommunikation und Weitergabemöglichkeiten von Informationen und Daten. Auch der Austausch rund um Best-Practise-Beispiele, geteilten Problem und gemeinsame Lösungen in anderen Museen ist dabei essentiell. Der Deutsche Museumsbund bietet dabei eine gute Plattform zur Vernetzung, die die Landesstelle sehr gerne wahrnimmt. 
Die Sächsische Landesstelle für Museumwesen arbeitet in mehreren Projekten eng mit dem Deutschen Museumbund zusammen. 
Das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement beteiligt sich in den folgenden DMB-Initiativen: 


Fachgruppe Dokumentation des DMB
Die zweimal jährlich stattfindende Tagung der Fachgruppe Dokumentation, an denen sich auch das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement beteiligt, eignet sich hervorragend zur Vernetzung, zum Austausch sowie zur Fortbildung zu Themen rund um die Kernaufgabe der Dokumentation. 


IG Museen und Sammlungen 
Die Sächsische Landesstelle ist Gründungsmitglied der aus der FG Dokumentation hervorgegangenen Interessensgruppe Museen und Sammlungen. Ziel der IG ist es unter anderem, zu verschiedensten Themen des Sammlungsmanagements in Austausch zu treten, gemeinsame Problemstellungen zu analysieren sowie Lösungsmöglichkeiten zu finden. Im Vordergrund steht steht dabei die Nutzung der GND, das Einbringen von Normvokabular in die GND sowie das Mapping verschiedener Fachvokabulare und Thesauri. 

In der Konferenz der Museumsberatungsstellen in den Ländern dient dem Zusammenschluss und Austausch der öffentlichen Museumsberatungseinrichtungen der Länder. 
Für die Sächsische Landesstelle für Museumswesen übernimmt dies traditionell die Leitung des Projektteams digitales Sammlungsmanagement. 

Digitale Themen sind für die Museumsarbeit, insbesondere für die Sammlungsarbeit, aber auch für Öffentlichkeitsarbeit, Ausstellen und Vermitteln, unverzichtbar. Um Museen auf diesem digitalen Weg zu unterstützen, hat das Projektteam Digitales Sammlungsmanagement der Sächsischen Landesstelle für Museumswesen 2021 die Gründung einer selbst organisierten AG Digitalisierung Sachsen initiiert. Ziel ist es, eine Möglichkeit für einen intensiveren kollegialen Austausch und für Diskussionen zu Themen der Digitalisierung zu schaffen. Die Arbeitsgruppe kann ein Weg sein, das Gespräch über digitale Brennpunkte in Sachsens Museen zu eröffnen und gemeinsam Fragen des Inventarisierens und Publizierens mit verschiedenen Datenbanken, von Online-Sammlungen und Online-Ausstellungen im Verbund zu diskutieren. Die Treffen der Arbeitsgruppe finden einmal im Quartal online statt; Termine entnehmen Sie bitte dem Terminkalender in der Rubrik Fortbilden Das Programm des jeweils nächsten Treffens sowie der Zugangslink zur Veranstaltung werden über den Mitgliederverteiler versandt.

Falls Sie noch nicht Mitglied der AG Digitalisierung Sachsen sind und dies werden wollen, oder wenn Sie Beiträge anmelden möchten, senden Sie bitte eine E-Mail an: landesstelle@skd.museum

Zum Seitenanfang