Grafik zum Internationalen Museumstag 2023, welche drei Personengruppen zeigt: links eine Frau mit zwei Kindern, in der Mitte einen stehenden Mann neben einer Rollstuhlfahrerin und rechts zwei stehende, in ein Gespräch vertiefte Personen.

Internationaler Museumstag

Der seit 1977 jährlich vom Internationalen Museumsrat ICOM ausgerufene Aktionstag findet in Deutschland stets an einem Sonntag im Mai statt. Ziel des Internationalen Museumstages ist es, auf die Museen weltweit aufmerksam zu machen und Besucherinnen und Besucher einzuladen, deren Vielfalt zu entdecken.

In Deutschland wird der Internationale Museumstag vom Deutschen Museumsbund bundesweit koordiniert und in enger Kooperation mit den Museumsverbänden beziehungsweise -ämtern der Länder auf regionaler Ebene sowie mit den Museen vor Ort umgesetzt. Unterstützt wird der Museumstag von ICOM Deutschland. Als Kooperationspartnerin des Deutschen Museumsbundes koordiniert die Sächsische Landesstelle für Museumswesen den Aktionstag mit den Museen im Freistaat Sachsen.

Der 47. Internationale Museumstag wird am Pfingstsonntag, 19. Mai 2024, gefeiert.

Die sachsenweite Eröffnung des Aktionstags wird um 11 Uhr in der Tuchfabrik Gebr. Pfau Crimmitschau anlässlich der feierlichen Eröffnung der neuen Dauerausstellung stattfinden.

Programmplattform

Museen können sich mit analogen Aktionen und digitalen Angeboten auf der bundesweiten Programmplattform www.museumstag.de präsentieren. Hierfür steht den Museen ein Login-Bereich zur Verfügung. Interessierte Besucherinnen und Besucher können die Angebote nach Region und Format filtern.

Auf der Startseite des Portals steht unter dem Museumstags-Logo das Motto "Museen mit Freude Entdecken". Rechts daneben ist eine farbige Grafik mit interessiert in verschiedene Richtungen schauenden Figuren. Darunter ist die obere Reihe einer Kachelansicht zu sehen, die ausgewählte, für den Museumstag geplante Aktionen bewirbt.
© Deutscher Museumsbund e.V.

Werbemittel

Ebenfalls auf der Programmplattform stehen für Museen Werbemittel in digitaler Form bereit. Nutzen Sie diese Möglichkeit und drucken Sie sich selbst Plakate aus oder verwenden Sie die eigens entwickelten Animationen für Ihre Social-Media-Kanäle.

Abgebildet ist eine zum Download stehende quadratische Anzeige für den Internationalen Museumstag 2024 mit dem Motto "Museen mit Freude entdecken" und einer Grafik, in der mehrere Menschen interessiert in unterschiedliche Richtungen blicken.
© Deutscher Museumsbund e.V.

Social Media

Auf Facebook, Instagram und X hebt der Deutsche Museumsbund jedes Jahr besondere Aktionen als Highlights hervor. Gäste wie auch Museen sind eingeladen, ihre Eindrücke, Erlebnisse und Entdeckungen unter #MuseenEntdecken in den sozialen Netzwerken zu teilen.

Kopfbild der Facebook-Seite: Zwischen zwei Grafiken, auf der zwei Figuren interessiert in unterschiedliche Richtungen schauen, stehen das Motto "Museen mit Freude entdecken" und das Datum des Internationalen Museumstages, 19. Mai 2024.
© Deutscher Museumsbund e.V.

Sächsisches Museumsportal

Der Internationale Museumstag stärkt die Gemeinschaft der Museen, deshalb laden wir Sie ein, auch das zentrale sächsische Museumsportal Sachsens-Museen-entdecken.de zur Publikation Ihrer Veranstaltungen und Angebote zu nutzen. Bei Fragen hierzu wenden Sie sich gern an: landesstelle@skd.museum

Rückblick

Der 46. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 21. Mai 2023 gefeiert. Die sachsenweite Eröffnung des Aktionstages im Deutschen Uhrenmuseum Glashütte erfolgte durch die Vizepräsidentin des Sächsischen Landtages, Andrea Dombois. Anlass der Veranstaltung an diesem Ort war der 15. Geburtstag des Uhrenmuseums. Im Anschluss an die Festansprachen zur Eröffnung des Museumstages wurden die Foyer-Ausstellung „Zwei Hundertjährige in Glashütte. Der Erweiterungsbau und die Weule-Turmuhr der Deutschen Uhrmacherschule Glashütte“ eröffnet, Führungen angeboten und eine besondere Geburtstagstorte angeschnitten. Im gesamten Freistaat Sachsen veröffentlichten 116 Museen in 71 Städten und Gemeinden insgesamt 270 analoge und digitale Aktionen auf der bundesweiten Programmplattform www.museumstag.de.

Medieninformation

Der 45. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 15. Mai 2022 gefeiert. Nach monatelangen pandemiebedingten Schließungen konnte der Aktionstag auch in Sachsen endlich wieder vor Ort in den Museen zelebriert werden. Die sachsenweite Eröffnung des Museumstages erfolgte im neugestalteten Waagenmuseum Oschatz durch die Sächsische Kulturstaatsministerin Barbara Klepsch, im Anschluss gab es ein Museumsfest mit zahlreichen Aktionen für Jung und Alt. Unter dem Motto „Zwei auf einen Streich – 45. Internationaler Museumstag im Oschatzer Land“ fand einmalig für diesen Tag eine Doppeleröffnung statt: In Schloss Hubertusburg, Wermsdorf, lud erstmals die Sonderausstellung „Raumschiff Hubertusburg. Traumschloss im Wandel“ der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden – Rüstkammer zum Besuch ein.

Medieninformation

Der 44. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 16. Mai 2021 gefeiert. Da aufgrund der Corona-Pandemie unklar war, ob und, wenn ja, welche Museen öffnen durften, rief der Deutsche Museumsbund ein zweites Mal in Folge zu einem digitalen Aktionstag auf. Bundesweit luden hunderte Museen zum digitalen Entdecken ein und präsentierten ihre Sammlungen in 360-Grad-Rundgängen, digitalen Live-Führungen, interaktiven Ausstellungen und vielem mehr. Wo es die Corona-Schutz-Maßnahmen der Länder zuließen, öffneten Museen auch ihre Türen für Besucherinnen und Besucher: Mehr als 600 Museen ermöglichten nach langer Zeit der Schließung mit über 1.500 Aktionen wieder das Museumserlebnis, den Austausch und die Begegnung vor Ort. In Sachsen selbst war aufgrund des Infektionsgeschehens eine Öffnung der Museen noch nicht wieder möglich. Auf der bundesweiten Plattform www.museumstag.de konnten jedoch allein in Sachsen mehr als 40 Museen mit über 90 Online-Angeboten entdeckt werden.

Medieninformation

Der 43. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 17. Mai 2020 gefeiert. Da aufgrund der Corona-Pandemie unklar war, ob und – wenn ja – welche Museen für den Publikumsverkehr öffnen durften, rief der Deutsche Museumsbund unter dem Motto „Museen mit Freude entdecken“ zu einem digitalen Aktionstag auf. Aufgrund der Planungsunsicherheit fand keine sachsenweite Eröffnung des Internationalen Museumstages statt, mehr als 125 Museen in Sachsen konnten jedoch ihre Türen öffnen und insgesamt 55 Häuser präsentierten ihre digitalen Angebote auf der bundesweiten Plattform www.museumstag.de.

Medieninformation

 

Der 42. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 19. Mai 2019 gefeiert. Anläßlich der sachsenweiten Eröffnung des Aktionstages im Museum – Naturalienkabinett Waldenburg wurde der erste Audioguide des Hauses der Öffentlichkeit vorgestellt. Passend zum diesjährigen Motto „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen" erzählt er faszinierende Geschichten zu den Sammlungen. Darüber hinaus wurden neue Vermittlungsangebote mit zahlreichen interaktiven Stationen präsentiert, an denen kleine und große Gäste sich selbst als Forschende versuchen konnten.

Medieninformation

Der 41. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 13. Mai 2018 gefeiert. Anläßlich der sachsenweiten Eröffnung des Aktionstages im Deutschen Damast- und Frottiermuseum in Großschönau wurde die neuen Erlebnisstationen, welche Besucherinnen und Besucher mit der reichhaltigen Textiltradition des Ortes buchstäblich auf Tuchfühlung gehen lassen, eingeweiht. Auch die neugestalteten Räume der Dauerausstellung – die Schatzkammer der Damaste, der Schenau-Saal, der Unternehmer-Salon und das Krumbholz-Kabinett – konnten mit und ohne Führung besichtigt werden.

Medieninformation

Der 40. Internationale Museumstag wurde in Deutschland am 21. Mai 2017 gefeiert. Anläßlich der sachsenweiten Eröffnung des Aktionstages in der Schlosskirche in Torgau fand auch die Neueröffnung der Katharina-Luther-Stube sowie der Ausstellung „Klang und Glaube. Johann Walther und Georg Spalatin“ im Priesterhaus zu Torgau statt.

Medieninformation

Zum Seitenanfang